Short Rwanda Gorilla Safaris

Best Uganda Birding Safaris

GO UP
3-day Uganda mountain gorilla trekking safari starts in Kampala and ends at Entebbe international airport in Uganda. It involves meeting eye to-eye with the magical mountain gorillas

Virunga-Nationalpark im Kongo

Virunga-Nationalpark im Kongo

Virunga-Nationalpark im Kongo

Der Virunga Nationalpark ist eines der bekanntesten Ziele in Afrika für Gorilla-Trekking, das die Tourismusindustrie des Landes in die ganze Welt verkauft hat. Der Virunga Nationalpark ist auch die Heimat von zwei aktiven Bergen. Der Park wurde durch politische Konflikte in DR bedroht. Kongo, aber es gehört immer noch zu den besten Reisezielen in Afrika, wobei es kürzlich wiedereröffnet wurde. Der Virunga-Nationalpark wurde 1925 von einem Forscher namens König Albert I. von Belgien gegründet, weshalb er zunächst als Albert-Nationalpark bezeichnet wurde. Dieser Park wurde mit dem Ziel gegründet, gefährdete Berggorillas zu schützen. Der Albert-Nationalpark verschlechterte sich, aber in den 1970er Jahren, als der Präsident des Landes Interesse an der Erhaltung zeigte, wurde der Park wiederhergestellt und Virunga-Nationalpark genannt. Der Virunga-Nationalpark umfasst eine Fläche von 7800 Quadratkilometern und erstreckt sich nördlich des Ruwenzori-Gebirges und im Norden des Virunga-Gebirges. Dieser Park ist wegen seiner Vogel-, Säugetier- und Reptilienkonzentration nicht nur in Afrika, sondern auf der ganzen Welt beliebt. Einige der Wildtiere im Park sind Schimpansen, Berggorillas, Giraffen, Büffel und andere.

Der Virunga ist einer der ältesten Nationalparks in Afrika. Er wurde mit dem Ziel gegründet, die vom Aussterben bedrohten Berggorillas, Forschungszwecke und eine indigene bedrohte Fruchtsammlergemeinschaft, die Twa, zu schützen und zu erhalten. Der Virunga Wildlife Nationalpark grenzt an den Rwenzori National Park, den Mgahinga Gorilla Nationalpark in Uganda und den Volcanoes Nationalpark in Ruanda.

Der Virunga-Nationalpark ist mit einem vielfältigen Ökosystem gesegnet, das den Albertine Rift, Kraterseen, Block Mountain, Regenwälder, offenes Grasland, Savannenvegetation, Waldvegetation, Erosionssümpfe und Lavaebenen umfasst. Zu den vielen Wildtieren im Park gehören unter anderem Elefanten, Flusspferde, Löwen, Vogelarten, Reptilien, Amphibien und Primaten wie der Rotschwanzaffe, der Schwarz-Weiß-Affe, der Berggorilla, Buschbabys, Grüne Meerkatzen, Blaumeerkatzen und Paviane , unter anderen.

Der Virunga-Nationalpark ist auf der ganzen Welt als Heimat der wenigen verbliebenen Berggorillas beliebt. Die meisten Touristen machen gerne Gorilla-Trekking im Virunga-Nationalpark, weil die Genehmigung für das Trekking niedrig ist und der Park weniger überfüllt ist als der Volcanoes-Nationalpark in Ruanda, der Bwindi-Wald und der Mgahinga-Nationalpark in Uganda. Im Virunga-Nationalpark wird auch Öl abgebaut, und es heißt, dass in den kommenden Jahren 80 % des Virunga-Landes aufgebraucht sein werden. Die UNESCO hat den Park 1979 zum Weltkulturerbe erklärt.

Was zu tun und zu sehen im Virunga Nationalpark Kongo

Trekk-Gorillas im Virunga-Nationalpark

Trekk-Gorillas im Virunga-Nationalpark

Berggorilla-Trekking: Berggorilla-Trekking gehört zu den Top-Touristenattraktionen, die die Tourismusbranche des Landes weltweit verkauft haben. Berggorillas kommen in vier Nationalparks und im Virunga-Nationalpark der DR vor. Der Kongo ist einer von ihnen, andere sind die Nationalparks Bwindi und Mgahiga in Uganda sowie der Nationalpark Volcanoes in Ruanda. Der Virunga-Nationalpark beherbergt jedoch nur wenige Berggorillas mit nur 6 Gorillafamilien, die bereits zum Trekking bereit sind. Die Kabirizi-Gorillafamilie ist bei Touristen beliebter als andere für Trekkingtouren. Genehmigungen für das Gorilla-Trekking im Virunga-Nationalpark kosten 400 USD und sind damit das günstigste Ziel im Vergleich zu anderen Gorilla-Trekking-Zielen wie Uganda, das 700 USD kostet, und Ruanda, das 1500 USD kostet.

Schimpansen sehen: Auch das Schimpansen-Tracking ist ein wunderbares Erlebnis im Virunga-Nationalpark, der 1987 von der Zoologischen Gesellschaft Frankfurt zu Forschungszwecken ins Leben gerufen wurde. Die Verfolgung von Schimpansen erfolgt im Rumangabo-Sektor und im Mahura-Wald des Virunga-Nationalparks. Diese Aktivität im Virunga-Nationalpark beginnt normalerweise um 6:00 Uhr morgens mit einer kurzen Einführung in die Vor- und Nachteile des Schimpansen-Trackings. Die Ranger führen Sie durch den Regenwald auf der Suche nach Schimpansen und Sie sollen nur 1 Stunde mit ihnen verbringen. Touristen, die mehr Zeit mit diesen Primaten verbringen möchten, können Schimpansengewöhnung machen, was Ihnen mehr Zeit gibt und mit ihnen interagiert, indem Sie ihren Lebensstil bis zum Abend beobachten, wenn sie Nester für die Nacht bauen, Sie werden Fotos machen, während sie spielen und springen.

Nur 4 Touristen werden akzeptiert, um Schimpansen zu gewöhnen. Die Genehmigung für das Schimpansen-Tracking im Virunga-Nationalpark kostet 100 USD pro Person.

Wanderung zum kürzlich ausgebrochenen Bergvulkan Nyiragongo: Die Nyiragongo-Vulkanwanderung ist eine wunderbare Erlebniswanderung auf einer Höhe von 3470 m und liegt über dem Meeresspiegel. Auf seinem Höhepunkt weist der Nyiragongo-Vulkan den größten Krater auf seinem Gipfel auf. Sie müssen bereits um 10:00 Uhr an Kibati vorbei patrouillieren, um die Wandersafari beginnen zu können. Sie können einen Gepäckträger beauftragen, der Sie während des Wandervorgangs unterstützt, z. B. beim Tragen Ihres Gepäcks, bei rutschigen Stellen oder heißen Vulkanfelsen. Um diese Aktivität ungestört zu genießen, versuchen Sie bitte, so viel wie möglich Ausrüstung wie wasserdichte Wanderschuhe für leichte Bewegung, warme Kleidung wie Jacken, Handschuhe, Snacks und Energiegetränke mitzunehmen. Es dauert 6-7 Stunden, um die gesamte Wanderung zu absolvieren, aber in den meisten Fällen hängt dies von der Geschwindigkeit der Wanderer ab.

Senkwekwe Waisenhauszentrum: Das Waisenhaus Senkwekwe wurde 2010 gegründet, um sich um verwaiste Berggorillas zu kümmern, die vor Wilderern gerettet wurden. Dies ist der einzige Ort, der sich um verwaiste Gorillas kümmert. Es gibt 4 Gorillafamilien, die vor den Wilderern gerettet wurden, darunter Ndeze und Ndakasi. Während Kaboko, Yalala, Matabishi und Maisha aus gesundheitlichen Gründen tot waren. Es gibt auch Gorilla-Ärzte, die sich im Notfall um sie kümmern. Besuchen Sie das Waisenhaus von Senkwekwe, wo Sie mehr Zeit haben und mit ihnen interagieren, sehen, wie sie ihre jüngeren ernähren, ihr Verhalten lernen und vieles mehr.

Landschaftsbetrachtung: Der Virunga-Nationalpark ist der Park mit guter Landschaftssicht unter allen Parks in Afrika und umfasst die Vulkane im Virunga-Schutzgebiet, die Ruwenzori-Berge, afroalpine Vegetation, erodierte Täler in der Ishango- und Sinda-Region, Schneegipfel, Waldbedeckung, und andere, wo Sie ein gutes Foto und ein unvergessliches Erlebnis bekommen.

Unternehmen Sie abenteuerliche Naturwanderungen im Virunga-Nationalpark

Unternehmen Sie abenteuerliche Naturwanderungen im Virunga-Nationalpark

Spaziergänge in der Natur: Bei Naturwanderungen im Virunga-Nationalpark durchqueren Sie den Wald, um verschiedene Wildtierarten, Insekten, mehrere Vogelarten und andere zu beobachten. Spaziergänge in der Natur können den Besuchern helfen, Stress abzubauen, sich zu entspannen und vieles mehr. Bei Naturwanderungen im Virunga-Nationalpark sehen Sie fast alle Wildtiere des Parks, wie Löwen, Berggorillas, Elefanten, Schimpansen, Paviane, Antilopen, Affen, Büffel, Okapis, Flusspferde an den Ufern des Lake Edward und viele mehr Vogelarten, darunter der weißköpfige Wiedehopf, die afrikanische Oliventaube, und besuchen Sie auch das Waisenhaus Senkwekwe und so weiter.

Vögel beobachten: Der Nationalpark beherbergt über 706 Vogelarten. Dies ist eine interessante Aktivität im Park, bei der die Besucher und Ranger früh morgens aufstehen und in den Wald gehen. Es ist ratsam, die Vogelarten durch ein Fernglas zu beobachten, und deshalb wird Vogelliebhabern empfohlen, mit ihrem Fernglas und bloßen Augen zu kommen oder beim Singen der Stimme des Vogels zu folgen. Dies sind einige der Vogelarten im Virunga-Nationalpark, darunter die angolanische Schwalbe, Kastanienkehl-Apalis, afrikanische Oliventaube, Schwarzkopf-Wachsschnabel, Graukehl-Barbet, Ruwenzori-Batis, Seltsamer Weber, Berg-Greenbul, Dickbauch-Seefresser, Doppelzahn Barbet, blauköpfiger Sonnenvogel, weißköpfiger Holzwiedehopf, vergitterter Langschwanzkuckuck, hübscher Frankolin, Alpensegler, tropischer Boubou, blaugefleckte Holztaube und andere.

Was ist die beste Zeit, um den Volcanoes National Park in der DR Kongo zu besuchen?

Die meisten Touristen, die planen, den Virunga-Nationalpark zu besuchen, haben die gleiche Frage nach der besten Zeit, um den Park zu besuchen. Die beste Zeit, um Ihrer Fantasie zu entsprechen, sind die trockensten Monate von Juni bis September und Dezember bis Februar, wenn die Wanderwege nicht zu rutschig und matschig sind. Der Virunga-Nationalpark kann das ganze Jahr über besucht werden, jedoch während der Regenzeit von April bis Mai und von Oktober bis November. Es gibt viel Regen, der die Wanderwege rutschig und schlammig macht, was Ihre Safari-Tour im Virunga-Nationalpark beeinträchtigen kann. Bitte beachten Sie, dass sich dieser Park im tropischen Regenwald befindet, wir erwarten jederzeit Regen, daher wird Ihnen empfohlen, die richtige Kleidung mitzunehmen, da es zu jeder Tageszeit regnen kann. Wanderschuhe, ein langärmliges Hemd, lange Hosen, eine wasserdichte Regenjacke, eine Kopfbedeckung, ein Lunchpaket und Energydrinks sind sehr nützlich.

Wenn Sie vorhaben, den Virunga-Nationalpark zu besuchen, sollten Sie sich nicht auf das Wetter verlassen, aber Sie sollten wissen, was Ihre Interessen als Tourist begünstigt, und dies kann besser arrangiert werden, wenn Sie mit Africa Adventure Vacations in Kontakt treten.

Lodges, Camps oder Hotels in und um den Virunga-Nationalpark.

Der Nationalpark ist von vielen Safari-Lodges umgeben, die von Budget bis Mittelklasse und Luxus reichen, was komfortabel ist und zu Ihrem Budget passt. Dies sind einige der Lodges, in denen man übernachten und seine Reise ungestört beenden kann. Dies sind einige Lodges unten;

Die Mikeno Lodge bietet ein Restaurant und eine Bar mit allen Arten von Getränken, einen Sitzbereich, eine Natursteindusche, Toiletten mit Spülung und vieles mehr. Während Ihres Aufenthalts in der Mikeno Lodge nehmen Sie an Aktivitäten wie dem kostenlosen Besuch von Berggorillas im Waisenhaus Senkwekwe, Vogelbeobachtung, Naturwanderungen und anderen teil.

Das Zeltlager Bukima liegt etwas außerhalb des Virunga-Nationalparks und meistens beginnt das Gorilla-Trekking von hier aus. Es verfügt über 6 Zelte mit vier Doppelbetten und einem Einzelbett. Aktivitäten, die Sie während Ihres Aufenthalts hier unternehmen können, sind Gorilla-Trekking, Vogelbeobachtung, Spaziergänge in der Natur und andere.

Das Kibumba Tented Camp ist eine preisgünstige Lodge und ideal für Touristen, die unter anderem auf Nyiragongo wandern, Gorilla-Trekking, Vogelbeobachtung unternehmen möchten. Es hat ein gut eingerichtetes Zelt mit allem Notwendigen wie gutes Essen, eine Bar mit allen Arten von Getränken, ein bequemes Bett, eine eigene Dusche und so weiter. Andere Safari-Lodges im Virunga-Nationalpark sind das Tchegera Islands Camp, das Lulimbi Tented Camp und andere.

Anreise oder Zugang zum Virunga-Nationalpark

Der Virunga-Nationalpark ist der älteste Park der Demokratischen Republik Kongo, der 1925 gegründet wurde. Der Virunga-Nationalpark ist die Heimat von Berggorillas auf der Welt. Andere befinden sich in drei Nationalparks, dem Mgahinga-Gorilla-Nationalpark, dem undurchdringlichen Bwindi-Nationalpark in Uganda und dem Volcanoes Nationalpark Ruandas. Der Park markiert den Ausgangspunkt für Wanderungen zum größten Kratersee der Welt, der sich auf dem Gipfel des aktiven Vulkans Nyiragongo befindet.

Auf der Straße: Der Virunga-Nationalpark kann von Uganda und Ruanda aus erreicht werden. Touristen aus Uganda können den Park erreichen, indem sie den Weg zum Kisoro-Distrikt nehmen und dann weiter zum Bunagana-Grenzposten zwischen der DR Kongo und Uganda fahren. Danach fahren Sie nach Bukima, wo Sie das Parkpersonal zum Virunga-Nationalpark abholt.

Während Sie von Ruanda kommen, nehmen Sie eine Route, die Sie durch die Stadt Gisenyi führt, und setzen Ihre Reise nach Goma fort, wo Sie das Sicherheitsteam des Parks finden, das Sie in den Park bringt und Ihre Aktivitäten beginnt.

Lufttransport: Der Lufttransport hilft Ihnen, den Park in kürzester Zeit zu erreichen. Touristen mit kurzer Zeit können den Virunga-Nationalpark ohne Erschöpfung auf der Reise mit dem Flugzeug erreichen. Flüge in den Virunga-Nationalpark werden täglich von Ethiopian Airlines nach Goma-Stadt arrangiert, wo unser Reiseleiter Sie abholt und Sie zum Park fährt.

Wassertransport: Sie können einen Bootstransfer nutzen, der zwischen Goma und Bukavu stattfindet. Wenn Sie eine Gorilla-Reise nach Kahuzi Beiega planen, buchen Sie einen morgendlichen Bootstransfer vom Hafen von Bukavu zum Hafen von Goma und fahren dann zum Virunga-Nationalpark und genießen viele Touristenattraktionen wie Bergwandern in Nyiragongo, Gorilla-Trekking, Schimpansengewöhnung, Vogelbeobachtung und vieles mehr. Die Bootsfahrt kostet 50 USD und dauert etwa 3 Stunden.